Auf in ein neues Abenteuer!

Schon lange spiele ich mit dem Gedanken, einen eigenen Blog zu errichten. Zum einen, weil ich einfach liebend gerne schreibe, zum anderen, weil ich meine Ideen und Träume auch gerne mit anderen Gleichgesinnten teilen möchte. Doch immer wieder habe ich die Idee verworfen, aus Angst, keine Menschenseele könnte sich für meine Posts, Inspirationen, Ansichten und meine Lebenseinstellung interessieren.

Doch: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Richtig?

Also habe ich mich entschlossen, über meinen Schatten zu springen und einfach mal los zu legen.

Inspiration und Antrieb gab mir ein Post, der mir durch Zufall beim Scrollen auf meinem Pinterest-Board aufgefallen ist. Ich muss gestehen, ich bin ein echter Pinterest- und Instagram-Junkie! Ich liebe es, mich täglich zu neuen Einrichtungsstilen, Mode und Lifestyle inspirieren zu lassen. Sehr interessant finde ich aber auch Blog-Einträge von anderen Mamis und Papis, die offen über ihre Erfahrungen, Erfolge und Misserfolge ihres Familienalltags berichten. Oft finde ich mich in der ein oder anderen beschrieben Situation wieder und sage mir leise (oder auch manchmal laut): „ja, genau so ist es bei uns auch!“ und „wie gut, dass es in anderen Familien ähnlich zu geht!“ etc.

Warum also sollte auch ich nicht einfach einmal versuchen, über den ganz normalen Familienwahnsinn, Gefühle und das Leben zu schreiben?

Unser Minimann ist Anfang Juni zwei Jahre alt geworden und ich kann sagen: In diesen zwei Jahren hat uns das Leben wahnsinnig viel gelehrt. Nun kommt im Oktober unser Minimädchen dazu und ich bin schon jetzt sehr gespannt, was auf uns zukommen wird und wie das Leben zu viert sein wird.

Ein weiteres Abenteuer ist die momentane Planung unseres ersten Eigenheimes – aufregend, spannend, nervenaufreibend und lehrreich.

Vielleicht können auch meine Erfahrungen und mein Wissen Andere inspirieren und womöglich sogar weiterhelfen…

Daher heisst es jetzt einfach: Auf geht’s! Lasst das Abenteuer beginnen!